Sa12062021

Letztes UpdateMi, 23 Jun 2021 11am

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Wirtschaft Betriebe Regionalitätsoffensive bei Contento: Voller Geschmack aus heimischer Produktion

Regionalitätsoffensive bei Contento: Voller Geschmack aus heimischer Produktion

Nachhaltigkeit sowie Regionalität und damit auch die Verwendung saisonaler Produkte werden bei Contento großgeschrieben. In den österreichweiten Küchen des Gemeinschaftsgastronomie-Dienstleisters wird somit nicht nur auf Frischküche höchster Wert gelegt, sondern auch darauf, die Speisepläne vielfältig, abwechslungsreich und regional angepasst zu gestalten.

So gibt es etwa in Kärnten Schmankerln wie die typischen Käsnudeln, in der Salzburger Gegend findet sich ein Salzburger Schnitzel am Menüplan und in Wien ein Altwiener Suppentopf.

Täglich frisch soll es sein. Dafür sorgen über 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Contento, die in mehr als 40 Küchen Dienstleistungen rund um die Speisenversorgung erbringen. Frischküche, die zur Gesundheit und zum Wohlbefinden beiträgt, aber auch vielfältig, abwechslungsreich und auf die jeweiligen Ernährungsbedürfnisse abgestimmt ist. Darum kümmert sich das Küchenteam, mit der Unterstützung mehrerer Diätologinnen.

„Menüpläne werden bei Contento nicht nur an den örtlichen Geschmack, sondern auch saisonal angepasst“, sagt Emanuel Eisl, Geschäftsführung von Contento. „Je nach Jahreszeit steht eine vielfältige Variation zur Auswahl: Im Frühling kommen etwa leckere Spargel- oder Bärlauchgerichte auf den Tisch und es werden frische Erdbeeren, Rhabarber oder Vogerlsalat serviert. Im Herbst hingegen dürfen Klassiker wie zum Beispiel Eierschwammerln oder etwa Menüs mit Wild genossen werden. Das erleichtert auch den bevorzugten Einkauf bei lokalen Produzenten.“

Unterstützung der heimischen Landwirtschaft
Um dem Qualitäts- und Nachhaltigkeitsgedanken in allen Aspekten gerecht zu werden, wird darauf geachtet, die Produkte nach Möglichkeit bei regionalen Anbietern zu kaufen. Damit soll die heimische Landwirtschaft unterstützt, ein Beitrag für die Umwelt geleistet und für ein ausgezeichnetes Geschmackserlebnis gesorgt werden.

"Regionaler Einkauf stand für uns schon immer im Vordergrund. Wir versuchen, Fleisch, Gemüse, Molkereiprodukte und Gebäck für alle unsere Küchen aus der jeweiligen Region zu beziehen. Die transparente Darstellung und die externen Kontrollen sind für uns wichtige Schritte, unsere Endverbraucherinnen und Endverbraucher dabei zu unterstützen, informierte Entscheidungen über Ihre Ernährung zu treffen", so Emanuel Eisl, Geschäftsführer von Contento.

„Gut zu Wissen“-Initiative der Landwirtschaftskammer
Eine transparente Herkunftskennzeichnung von Fleisch, Eiern sowie bald auch von Molkereiprodukten wird bei Contento durch die Teilnahme an der „Gut zu Wissen“-Initiative ermöglicht. In allen Betriebsstätten des Unternehmens in Kärnten sowie einigen in der Steiermark wird diese bereits umgesetzt.

„Die Ausweitung der Initiative steht bei Contento in den nächsten Monaten im Fokus“, so Emanuel Eisl. „Intern laufen schon die Vorbereitungen dafür, heuer noch mindestens acht weitere Küchen durch die Initiative zertifizieren zu lassen, um damit einen Teil dazu beizutragen, das Bewusstsein für regionale Produkte und deren Wert zu steigern.“

Qualität steht bei Contento im Vordergrund. Da die Unternehmensleitung selbst aus der Gastronomie kommt, war das schon immer so. Qualität wird somit nicht nur über den Geschmack der Speisen definiert, sondern über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg – und das fängt beim Einkauf an.

www.contento.at